Home
Gartengestaltung
Baumpflege
Gartenpflege
Gartencenter
Dienstleistung & Service
News
Tipp des Monats
Über uns
Galerie
Impressum
Datenschutzerklärung
Home
Tipps des Monats Juli 2019

Die ersten Himbeeren sind jetzt reif. Die früheren Sorten sind häufig vom Himbeerkäfer befallen. Das Weibchen legt die Eier in die offenen Himbeerblüten, die Larve (Made) lebt zunächst in der Frucht bevor sie sich auf den Boden fallen läßt, um sich zu verpuppen. Späte Himbeersorten (Herbstsorten - z. B. Autumn Bliss oder Himbo-Top) werden vom Himbeerkäfer nicht befallen.

Das sehr trockene und heiße Wetter ist für die Rosen nicht gut. Sie werden befallen von der Rosenzikade (weißliche Sprenkel auf den Blättern), von der Rosenblattwespe (Fensterfraß,die Larven wandern in den Boden ab und verpuppen sich dort), und von der Spinnmilbe (diese saugt sich fest, die Blätter bekommen helle Sprenkel, werden dann fahl und vertrocknen). Gegen alle diese Krankheiten hilft z. B. Spruzit AF Rosen Schädlingsfrei. Bitte verwenden Sie dieses Mittel möglichst abends, da es durch UV-Strahlen zerfällt. Und wichtig - es ist nützlingsschonend. 

Im Juli erwarten wir in der Regel Regenfälle, die zu einem sehr feuchtwarmem Klima führen, welches pilzfördernd ist. Hier hilft als biologisches Mittel Schachtelhalmextrakt von Neudorff. 

Einen schönen Blumenstrauß aus dem eigenen Garten können Sie mit Ihren Rosen zaubern. Schneiden Sie die Triebe, die gerade geöffnete Knospen haben (wegen der längeren Haltbarkeit) ab. Dann werden die Rosen schräg angeschnitten und in lauwarmes Wasser gestellt.  Hübsch dazu sehen Gräser und Schleierkraut aus. 

 

 

 
< zurück   weiter >
 
© 2005 – 2020 florus - die Gärtner mit Ideen